Die neue Übertragungseinrichtung comXline LTE

Broschüre „comXline LTE“

Die Telekommunikationsnetze werden laufend weiterentwickelt und unterliegen damit einem ständigen technischen Wandel. Wie im Festnetzbereich sind auch die Mobilfunknetze auf IP-basierende Techniken umgestellt worden.

Dabei ist vor allem der Datendienst immer wichtiger geworden, zumal auch Sprechverbindungen mittlerweile über den Datendienst (VoIP – Voice over IP) übertragen werden können. Im mobilen Bereich wird deshalb All-IP über 4G/LTE und in Zukunft über 5G angestrebt.

Dies führt mittelfristig zu einer Abschaltung der bestehenden 2G- und 3G-Netze. Davon sind alle Übertragungseinrichtungen für Gefahrenmeldung in Alarm- und Brandmeldeanlagen betroffen. TELENOT steht Ihnen als führender Anbieter auf dem Bereich der Übertragungstechnik für Gefahrenmeldungen jeglicher Art bei diesem nächsten Innovationszyklus zur Seite.

Bei den aktuellen comXline-Übertragungseinrichtungen kann das GSM/GPRSModul (MC55i) durch das neue LTE Modul einfach ersetzt werden. Beide Module sind vollständig kompatibel.

Somit sind Sie mit dem LTE-Modul für die Zukunft der Mobilfunknetze gerüstet. Ein Upgrade der aktuellen comXlineÜbertragungseinrichtungen mit GSM/GPRS-Modul auf LTE-Technik ist durch den Austausch der Module sehr einfach und kostengünstig möglich. Bestehende Geräte sind upgradefähig und müssen nicht komplett getauscht werden. Damit sind auch die bereits eingebauten Übertragungseinrichtungen eine sichere Investition in die Zukunft.

Jetzt Informationsbroschüre downloaden!

Gerne informieren wir Sie auch persönlich über Konditionen und den Liefereinsatz. Einfach anrufen oder ein Mail an:

Kontakt Schweiz:
Tel. +41 52 544 17 24
info@telenot.ch