Mehr Sicherheit für Industriegebäude

So sind Mitarbeiter, Daten und das Inventar geschützt

Industriegebaeude-Betzold.jpg

Jedes Industriegebäude ist anders und benötigt seine eigene Sicherheitslösung. Meist sind eine Vielzahl an gesetzlichen, baurechtlichen und versicherungstechnischen Sicherheitsauflagen einzuhalten. Ob Brandmeldetechnik, Einbruchmeldetechnik, Zutrittskontrolle oder Videoüberwachung – TELENOT unterstützt Sie von Anfang an, wenn es um Sicherheit für Ihr Industriegebäude geht.

Zutritt nur bei Berechtigung

Zutritt_rot.jpg

Das Bedienen eines modernen Gefahrenmeldesystems muss sich in den betrieblichen Ablauf eingliedern und fast automatisch funktionieren. Gleichzeitig muss die Zutrittskontrolle den kontrollierten Personalverkehr im Objekt ermöglichen. TELENOT bietet für diese Zwecke Zutrittskontrollleser an. Über diese erfolgt auch die Scharfschaltung der Einbruchmeldeanlage z. B. an der Personaleingangstür. Das ist bestmögliche Sicherheit für Ihr Industriegebäude. Ist die Anlage scharf geschaltet, wird die Tür mit einem Sperrelement und einem selbstverriegelnden Panikschloss gesichert. Die Türe kann somit nur bei unscharfer Anlage geöffnet werden, das Risiko eines Fehlalarms ist auf ein Minimum reduziert. Über das Schloss und den comlock-Leser wird in unscharfem Zustand der Anlage die Zutrittskontrolle geregelt. Mitarbeiter erhalten mit einem Transponderchip Zugang zum Gebäude. Geht ein Chip verloren, muss nicht das komplette Türschloss ausgetauscht werden. Der verloren gegangene Chip wird einfach gesperrt und durch einen neuen ersetzt.

MEHR

Sicherheit für besondere Schwachstellen

Rolltor.jpg

Türen und Rolltore sind besonders attraktiv für Einbrecher. Der Versandbereich mit Ladebuchten für Lkw, Rolltoren und zusätzlichen Personaltüren kann mit Tür- und Rolltorkontakten gesichert werden. Diese Kontakte registrieren bei scharfgeschalteter Anlage bereits eine Öffnung von wenigen Millimetern und lösen Alarm aus. Zusätzlich lassen sich Innenbereiche mit Bewegungsmeldern ausstatten. Im Hochregallager und in den Außenbereichen können Netzwerkkameras für noch mehr Sicherheit bei Industriegebäuden sorgen.

MEHR

Banner „Sicherheits-Check für Gewerbe"

Brandgefahr bannen

Auch Hochregal vor Feuer geschützt

Um Feuer zuverlässig und möglichst frühzeitig zu erkennen, sorgen optische Rauchmelder in Industriegebäuden für schnellste Branderkennung. Bei einem Brandalarm werden Mitarbeiter über Warntonsirenen und Blitzleuchten alarmiert. Zudem bietet TELENOT weitere ausgefeilte Möglichkeiten zur Brandregistrierung, etwa moderne Rauchansaugsysteme in Hochregallagern, die Kopplung der Sprinkleranlage mit der Brandmeldeanlage und vieles mehr.

MEHR


slider_complex-400H.jpg
Alarmzentrale complex 400H
slider_BT-800.jpg
Touch-Bedienteil BT 800
slider_LCD-Bedienteil-BT-840.jpg
LCD-Bedienteil BT 840
slider_comstar.jpg
Bewegungsmelder comstar pro
slider_comstar-VAYO.jpg
Bewegungsmelder comstar VAYO pro
slider_histar.jpg
Deckenmelder histar dual 360
slider_Rauchwarnmelder-HD-3005.jpg
Rauchwarnmelder HD 3005
slider_cryplock-HF-Tastaturleser.jpg
cryplock HF-Tastaturleser
slider_cryplock-HF-Leser.jpg
cryplock HF-Leser
slider_Signalgeber-OA-S-RE.jpg
Optisch-akustischer Signalgeber OA S-RE

Schnelle Hilfe im Brandfall

Sprinkleranlage als zusätzlicher Schutz

Sprinkleranlage

Als weitere Maßnahme, mögliche Schadensereignisse zu begrenzen, fordern, viele Versicherungsunternehmen eine Sprinkleranlage. Diese kann von TELENOT problemlos an die Brandmeldeanlage gekoppelt werden. Sollte eine Störung der Brandmeldeanlage oder der Sprinkleranlage auftreten, wird dies per überwachter Übertragung direkt an den Wachdienst gemeldet. Die Brandmeldeanlage ist auf die Feuerwehrleitstelle aufgeschaltet, die bei einem Alarm sofort informiert wird. Über ein Schlüsseldepot mit Freischaltelement ist der Zugang zum Objekt sichergestellt. Zur Orientierung und Bedienung der Anlage nutzt die Feuerwehr ein Feuerwehrinformations- und -bediensystem im Gebäude.

MEHR

IT-Sicherheit im Blick

Sensible Daten brauchen mehr Schutz

In vielen Industriegebäuden muss der EDV-Bereich besonders geschützt werden. Hier befinden sich sensible Daten. Brand oder Vandalismus hätten unübersehbare Folgen. Für Sicherheit sorgen beispielsweise Zutrittskontrollleser in Verbindung mit einem Elektrotüröffner und zusätzlichem Bewegungsmelder.

MEHR

Schon gewusst?

Lagerhalle.jpg

Die TELENOT-Alarmanlage ermöglicht auch die Scharfschaltung einzelner Räume oder Bereiche, sodass die Anlage in diesem Teilbereich aktiviert ist, selbst wenn in anderen Bereichen noch Personen anwesend sind. So ist volle Sicherheit auch beim Weiterarbeiten nach Geschäftsschluss möglich.

Das Plus an Sicherheit

Industriegebäude durch Video überwachen

Videokamera

Die Einbruch- und Brandmeldeanlagen von TELENOT lassen sich durch Videoüberwachung erweitern. Netzwerkkameras können zum Beispiel in Hochregallagern und Außenbereichen für zusätzliche Sicherheit sorgen. Der Wachdienst kontrolliert die Kameras von der Leitstelle aus, ohne vor Ort sein zu müssen. Zum Einsatz kommen Tag/Nacht-Kameras und reine Nachtkameras. Die Tag/ Nachtkameras besitzen zwei Objektive, eines für die Farbaufzeichnung bei Tag und eines, das schwarz/weiss aufzeichnet, für die Nacht.