Hohes Handicap für Einbrecher

Hiplex 8400H sichert Osnabrücker Golfclub

Golf-Club Osnabrück

Mitglieder des Osnabrücker Golf-Clubs können sich rundum sicher fühlen: Die Gefahrenmelderzentrale hiplex 8400H der neuesten Generation von Telenot schützt die Gebäude der Golf-Anlage zuverlässig vor Einbruchsversuchen.

Nur wenige Kilometer vor den Toren Osnabrücks liegt der Osnabrücker Golf-Club (OGC), schnell erreichbar und doch völlig abgeschieden auf der Anhöhe eines Berges. Felder, Wald und Wiesen umgeben den Parkland Course englischen Stils, der mit einem gepflegten alten Baumbestand mächtiger Eichen und Buchen aufwarten kann. Viele Golf-Begeisterte schätzen die Anlage deshalb sowohl landschaftlich als auch sportlich. Hartgesottene trainieren das ganze Jahr hindurch. In den kalten und nassen Wintermonaten kann es auf dem Gelände jedoch etwas einsam werden. Bei Schneefall nutzen zwar Ski-Langläufer das Areal, die Golfsaison startet aber erst wieder im Frühjahr. Grund genug für die Leitung des Golfplatzes, das Clubhaus – wie bei einem Golfclub nicht anders zu erwarten – mit einer von Polizei und den Gebäudesachversicherungen anerkannten Alarmanlage zu sichern, die in direktem Kontakt zu einem ortsansässigen Wachdienst steht.


Optimaler Schutz mit Ausbau-Optionen
Mit der Entscheidung für die Gefahrenmelderzentrale hiplex 8400H stellt die Leitung des OGC die Weichen für eine gesicherte Zukunft: Bei Bedarf kann die systemoffene Plattform uneingeschränkt angepasst werden. Clubmanager Dr. Axel Städler freut sich über die Vorteile des Systems: „Mit der hiplex fühlen wir uns rundum geschützt und haben alle Optionen.“ Die Gefahrenmelderzentrale schützt das Clubhaus, ein Hauptgebäude mit Sekretariat, Umkleidekabinen sowie einem Sportshop für Golfartikel vor Einbruch und unerlaubtem Zutritt. An das Clubhaus angeschlossen ist auch das Restaurant. Etwas weiter entfernt stehen die Häuser für Fahrzeuge und Golftaschen. Bewegungsmelder, Türkontakte und Innensignalgeber sind die wesentlichen Sicherheitskomponenten rund um Haupthaus und Nebengebäude.

Revolution in der Sicherheitsbranche
Dabei hat der Autorisierte Telenot-Stützpunkt, MAB Meldeanlagebau aus Bissendorf, die Möglichkeiten der 2017 eingebauten Gefahrenmelderzentrale noch nicht ansatzweise ausgereizt. Die hiplex stellt mit ihrer innovativen Technik und Flexibilität neue Weichen zum zuverlässigen Schutz vor Einbruch, Brand, unberechtigtem Zutritt sowie weiteren Gefahren wie beispielsweise Gas- oder Wasseraustritt. In ihrer derzeitigen Ausführung verfügt sie zunächst über eine bestimmte Zahl an Schnittstellen zur Gerätesteuerung. Das Einzigartige an ihr ist jedoch, dass sie sich mit einem einfachen Firmware-Update erweitern lässt. Damit hebt sie alte Systemgrenzen auf und kann durch verschiedene Evolutionsstufen an neue Anforderungen angepasst werden. Somit gehört die hiplex Gefahrenmelderanlage zu den zukunfts- und investitionssichersten Innovationen der Sicherheitsbranche.