Luxuriöse Wohnanlage in Wien

Wohlbehütet im Garden of Eden

Wohnanlage im Garden of Eden, Wien

Die Wohnungen und deren Anforderungen
Der Garten Eden liegt im Wiener Stadtteil Döbling. Aufgrund seiner Lage am Rande des Wienerwalds und der zahlreichen Grünoasen ist das Wohnen in diesem Vorort der österreichischen Hauptstadt beliebt. In den vergangenen Jahren ist hier der Garden of Eden entstanden, eine luxuriöse Wohnanlage, in der sich fünf Häuser harmonisch in eine Parklandschaft mit teilweise mehr als 100 Jahre alten Bäumen einfügen. Breite Fensterfronten sorgen für ein offenes, helles Raumgefühl. 

In jedem, der an einen Schmetterling erinnernden Häuser, befinden sich mehrere zwischen 110 und 260 Quadratmeter grosse Wohnungen, die alle über einen Garten, Terrasse oder Balkon sowie extrabreite Garagenplätze mit direktem Liftzugang und E-Fahrzeug-Ladestationen verfügen. „gerner°gerner plus architekten“ haben den Komplex entworfen. Innen besticht das grosszügige, helle Raumkonzept mit grossflächigen Fenstern durch eine massgeschneiderte Ausstattung aus besten Materialien und ausgefeilten Smart-Living-Extras. 

Die Lösung von TELENOT 
Basis für diese technischen Extras auf dem gesamten Gelände sind intelligente Haussicherungssysteme von TELENOT. Für deren Montage war der Fachbetrieb „Zekic Electric GmbH“ zuständig. „Wir wollten, dass die Qualität der Anlage der Hochwertigkeit des gesamten Wohnumfelds entspricht“, erklärt dessen Geschäftsführer Mirko Zekic. Herzstück des Sicherungskonzepts sind die Einbruchmelderzentralen vom Typ complex 400H mit zusätzlichem KNX-Modul zur Gebäudeautomation sowie comXline Übertragungseinrichtungen. Insgesamt 22 Zentralen hat das Team von Zekic verbaut. Türen und Fenster sind durchgängig mit Kontaktmeldern ausgestattet. Für den sicheren Zugang zum Gebäude sowie den Wohnungen sorgen die eleganten cryplock-Leser. Bewegungsmelder vom Typ comstar VAYO erfassen mögliche Eindringlinge in den Wohnungen – durch ihr Design passen sie zudem perfekt in das hochwertige Ambiente des Wohnumfelds. Die Bewohner können die jeweilige Alarmanlage problemlos über Touchpanels oder alternativ über die Alarmanlagen-App BuildSec steuern.